PortalStartseiteFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Langzeitbelichtung ohne Stativ

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
gutlicht
Admin
Admin
avatar

Kamera : Canon EOS 600D
Alter : 19
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 619

BeitragThema: Langzeitbelichtung ohne Stativ   Mo Sep 16, 2013 5:47 pm

Hi!
Hab heute mal einen Versuch in Richtung Langzeitbelichtung gestartet - hab jetzt Blut geleckt, werde demnächst mal mit Stativ losziehen.
Habt ihr Verbesserungsvorschläge?
Brauche konstruktive Kritik! Cheezy


_________________
Canon EOS 600D // Canon Efs 18-55mm IS II // Canon EFs 50mm f/1,8 // Sigma 70-300 f4-5.6 DG macro // Soligor 100mm f3,5 Macro // Canon EF 70-200mm f/4l is usm
Nach oben Nach unten
http://mcr-fotografie.de.vu
Basti
Hobbyfotograf
Hobbyfotograf
avatar

Kamera : Casio Exilim Ex ZR-100; Nikon D5200
Alter : 28
Ort : Bochum
Anzahl der Beiträge : 123

BeitragThema: Re: Langzeitbelichtung ohne Stativ   Di Sep 17, 2013 3:02 pm

ich findes es sehr hübsch. handgehalten, oder nur wo draufgelegt?
das einzige was mit fehlen würde, ist ein Blickfang. ein Punktum. Etwas, das Aufmerksamkeit zieht, weil es besonders ist.
Das dreckige Blatt auf dem Stein wäre ein Kandidat, aber leder sieht es nicht sehr hübsch aus - stört fast.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Langzeitbelichtung ohne Stativ   Fr Sep 20, 2013 3:42 pm

Das Sepia ist irgendwie nicht so obwohl bunt oder s/w wahrscheinlich auch nicht besser wäre.
Aber Respekt für das doch "ruhige" Bild. Der Stein lenkt iwie total ab und das Blatt iwie auch. Upset
Ich erkenne auf Anhieb jetzt auch nicht, dass das Wasser ist...
Nach oben Nach unten
Basti
Hobbyfotograf
Hobbyfotograf
avatar

Kamera : Casio Exilim Ex ZR-100; Nikon D5200
Alter : 28
Ort : Bochum
Anzahl der Beiträge : 123

BeitragThema: Re: Langzeitbelichtung ohne Stativ   Fr Sep 20, 2013 5:00 pm

thirdeyefotografie schrieb:
Ich erkenne auf Anhieb jetzt auch nicht, dass das Wasser ist...
das ist wohl der Lanzeitbelichtung geschuldet ;-) Wasser sieht bei langen Belichtungszeiten aus wie Nebel
am Sepiaton störe ich mich nicht besonders - monochom lenkt das Hauptaugemerkt eher auf Strukturen und Formen, daher sollte diese leicht zugänglich und interessant sein. Schön finde ich die hellen Streifen aus Gischt abwechselnd mit den dunkleren Streifen aus nicht aufgewühltem Wasser.
Wie gesagt, die Blätter stören etwas. Mit solchen Akzenten muss man vorsichtig sein, damit das Bild "einfach" zu lesen ist und nicht mehrere Objekte um die Aufmerksamkeit "buhlen"
Nach oben Nach unten
gutlicht
Admin
Admin
avatar

Kamera : Canon EOS 600D
Alter : 19
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 619

BeitragThema: Re: Langzeitbelichtung ohne Stativ   Fr Sep 20, 2013 5:53 pm

danke euch beuden für die tipps! Smile
würde ja jetzt mehr schreiben, hab aber geradr keine zeit Upset
werde aber, wie basti empfohlen hat, darauf acjten das blätter und so nicht mehr ablenken

_________________
Canon EOS 600D // Canon Efs 18-55mm IS II // Canon EFs 50mm f/1,8 // Sigma 70-300 f4-5.6 DG macro // Soligor 100mm f3,5 Macro // Canon EF 70-200mm f/4l is usm
Nach oben Nach unten
http://mcr-fotografie.de.vu
Basti
Hobbyfotograf
Hobbyfotograf
avatar

Kamera : Casio Exilim Ex ZR-100; Nikon D5200
Alter : 28
Ort : Bochum
Anzahl der Beiträge : 123

BeitragThema: Re: Langzeitbelichtung ohne Stativ   Fr Sep 20, 2013 6:22 pm

wichtig ist, zu überlegen, was du genau mit dem Bild machen willst, bzw. was du dem Betrachter zeigen möchtest. Jedes Element, das sich am Ende im Bild befindet, wird vom Betrachter zwangläufig interpretiert. Das bedeutet für uns, dass wir darauf achten müssen, was sich alles im Bildausschnitt befindet, und was nicht. Gegebenfalls heißt das, dass wir den Ausschnitt anders wählen müssen oder Elemente entfernen oder hinzufügen müssen.
Sowas ist immer leichter gesagt, als getan und ich selbst tue mir da auch schwer, weil man beim Fotografieren eben oft "einfach drauf los" fotografiert. Man muss sich etwas zwingen zu überlegen "Was will ich zeigen, was nicht und was will ich damit sagen".

Wenn es ein "entspanntes", meditatives Bild sein soll, sollte es auch entsprechend "aufgeräumt" sein, mit wenig ablenkenden Elementen und einem Eyecatcher. Monochrome umsetzungen müssen auch nicht zwangsläufig s/w oder Sepia sein - es gibt auch Motive, die von sich aus schon wenige Farben enthalten, und denen man vielleicht einen "Farbklecks" hinzufügen kann (ohne Colourkey ;-) ).
Hilfreich sind bei zen-artigen Bildern auch entsprechende Bildformate wie 1x1 oder 4x5 und keine "dynamische" Komposition wie Drittelregel oder golden-ration.

Wenn du lieber den Fluss des Wassers zeigen wolltest, müsste die Darstellung auch anders sein.
Freue mich schon auf deine nächsten Versuche, wenn du die Zeit findest ;-)
Nach oben Nach unten
Sarah
Moderator
Moderator
avatar

Kamera : Nikon D3200
Alter : 20
Ort : Dresden
Anzahl der Beiträge : 1154

BeitragThema: Re: Langzeitbelichtung ohne Stativ   Fr Okt 11, 2013 3:16 pm

Also ich mag das Bild irgendwie total, das mit der Belichtung hast du wunderbar hinbekommen und für mich ist ziemlich klar, dass das Wasser ist - was soll es denn sonst sein? :-P

Allerdings bin ich auch gar kein Fan von Sepia, vor allem weil generell wenig Spannung in dem Bild ist, wie ja schon gesagt wurde - dann würde ich nicht auch noch die Farbe entreißen. xD

_________________
Everybody smiles in the same language. ♥️
Facebook || 500px || Homepage


Nach oben Nach unten
http://www.lichtatelier-sarahmichel.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Langzeitbelichtung ohne Stativ   

Nach oben Nach unten
 
Langzeitbelichtung ohne Stativ
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Perspective :: Fotografie :: Bildbesprechung :: Natur-
Gehe zu: